Werdegang

Rainer Wekwerth (alias David Kenlock, alias Jonathan Abendrot)

RainerWekwerth3  Ich wurde im Januar 1959 in Esslingen am Neckar geboren. Bereits im Alter von sieben Jahren begann ich mit dem Schreiben und es hat mich bis heute nicht losgelassen. Wie viele andere Autoren begann ich mit dem Schreiben von Kurzgeschichten, da ich mir einen ganzen Roman einfach nicht zutraute. Das Handwerk erlernen konnte man damals noch nicht und auch Bücher über Kreatives Schreiben kamen erst in den letzten Jahren auf den Markt.

Es dauerte also bis zu meinem 36. Lebensjahr bis ich bereit für mein erstes Buch war. “Emilys wundersame Reise ins Land der Träume“, ein Kinderbuch mit 246 Seiten erschien 1996 im Quell Verlag Stuttgart. Eigentlich ein christlicher Verlag mit Themen, die sich mit Glaubensfragen beschäftigten, entschied man sich mit einem Erstling eine Kinderbuchreihe zu starten. Niemals wieder in meiner Autorenlaufbahn sind mir so motivierte Verlagsleute begegnet.

“Emilys wundersame Reise ins Land der Träume” erschien mit 41 Einzelillustrationen, jede Buchseite wurde vierfarbig gedruckt, da die Seiten zusätzlich einen farbigen illustrierten Schmuckrand haben, der passend zu jeweiligen Handlungsort der Geschichte ist.

Der Berchtesgadener Anzeiger schrieb:

“Sehr selten bekommt man ein wirklich phantastisches Kinderbuch in die Hand. ‘Emilys wundersame Reise ins Land der Träume’ ist eine solche Ausnahme. Dieses Buch ein Gesamtkunstwerk zu nennen, ist nicht vermessen. Das Buch nimmt Kinder als Leser ernst.”

Darüber hinaus ließ der Quell Verlag die komplette Auflage von 5000 Exemplaren, jedes einzelne Buch, in eigens entworfenes Geschenkpapier verpacken.

Trotz des damals stolzen Preises von 39,80 DM verkaufte sich die gesamte Auflage innerhalb kürzester Zeit und heute gilt “Emilys wundersame Reise ins Land der Träume” unter Liebhabern von schön gemachten Kinderbüchern als Sammlerstück.

1998 erschienen 3 weitere Kinderbücher von mir im gleichen Haus, aber im drauffolgenden Jahr wurde der Quell Verlag an einen großen Verlag verkauft, der die Kinderbuchreihe trotz ihres Erfolges einstellte.

1999 wurde ich für meine Arbeit als Kinderbuchautor mit dem Landespreis für Kinder- und Jugendbuch Baden-Württemberg ausgezeichnet. In diesem Jahr erschien bei Heyne mein Fantasyroman „Schatten“. Eigentlich hatte ich eine Veröffentlichung gar nicht im Sinn gehabt, aber ein Freund von mir, dem ich das Buch zum Lesen gegeben hatte und der als freiberuflicher Illustrator für Heyne arbeitete, nahm das Manuskript mit zum Verlag. Dort fand man Gefallen daran und veröffentlichte den Roman.

Turbulent ging es im Jahr 1999 weiter. Eine der größten Literaturagenturen in Deutschland war auf mich aufmerksam geworden und nahm mich unter Vertrag. Mein erstes Thrillerkonzept „Dunkles Feuer“ (erschienen im Jahr 2000) wurde vom Scherz Verlag angenommen, der mir auch gleich zwei weitere Buchverträge anbot.

Die nächsten Jahre arbeitete ich mit den gleichen Lektoren und Verlagsleuten zusammen, aber zu meiner Überraschung, startete eine Fusionierungswelle in der Verlagswelt und mein neuer Verlag wurde ständig weiterverkauft.

Zunächst übernahm der Weltbild Konzern den Scherz Verlag, der ihn aber kurz darauf an Droemer Knaur abtrat. Schließlich kaufte der Fischer Verlag den Scherz Verlag und so kam es, dass meine letzten beiden Bücher bei Fischer erschienen sind. Man darf gespannt sein, wie es weitergeht.

Nach 11 veröffentlichten Büchern in 9 Jahren, beschloss ich 2006 mir eine kreative Auszeit zu nehmen, um mein Fantasy-Projekt, vorzubereiten. Dieses Buch, “Damian – Die Stadt der gefallenen Engel” erschien 2010 als Schwerpunkttitel im Arena Verlag. Im Jahr 2011 folgte der zweite Band “Damian – Die Wiederkehr des gefallenen Engels“.

Derzeit arbeite ich am Abschluß einer Trilogie im Jugendbuch. Die ersten beiden Bände sind bereits als Spitzentitel bei Arena erschienen:
Das Labyrinth erwacht” und “Das Labyrinth jagt dich“. Weitere Infos zur “Labyrinth”-Trilogie findet ihr in meinem Special.

Pressefotos:


— Zu meiner Bibliografie / “Timeline”.